Hochstamm-Obstgarten

Traditionelle Obstgärten prägen die Landschaft. Sie sind sehr wertvoll für die Biodiversität, denn sie bieten Vögeln und anderen Tieren einen wichtigen Lebensraum.

Auf Hochstammobstbäumen lässt sich vor allem Verwertungsobst mit einer robusten grossen Sortenvielfalt anbauen. Die meisten Äpfel und Birnen von Hochstamm-Bäumen werden zu Most gepresst.

Die Forschungsanstalt für biologischen Landbau FIBL zeigt 2019 im Hochstamm-Obstgarten von FRUCTUS-Vorstandsmitglied Hans Brunner anschaulich auf, wie die Biodiversität gefördert werden kann.

Broschüren und Merkblätter

Die Pflege eines Obstgartens mit Hochstamm-Bäumen benötigt Fachkenntnisse. In den nachfolgenden Dokumenten finden Sie dazu mehr Informationen.

Broschüre “Hochstamm-Obstgärten planen, pflanzen, pflegen”, herausgegeben von der Agridea. 37 Seiten. Zu kaufen im online-Shop der Agridea.

Merkblatt “Biologischer Obstbau auf Hochstämmen”, herausgegeben vom FIBL. 40 Seiten. Herunterzuladen oder zu kaufen im online-Shop des FiBL.

Ausführliche Broschüre zu Hochstammbäumen und ihrer Bedeutung von Hochstamm Suisse: Broschüre herunterlagen kann auf der Webseite von Hochstamm Suisse heruntergeladen werden.